SSIlogo redblack.png

XR SIDEMOUNT

Extended Range Sidemount Diving ist bereits im Sporttauchen gängige Praxis, zum Beispiel bei Wrack- und Höhlentauchern. Die seitlich angebrachten Tanks bieten mehr Bewegungsfreiheit und ein neues Gefühl von Tarierung. Das SSI XR Sidemoun-Programm ist der perfekte Einstieg für Tec-Taucher. Hier lernst du, wie man zusätzliche Tanks, die so genannten „Stage Tanks“  verwendet und ebnen so den Weg für weitere technische Kurse wie Extended Range 45M oder ANDP (Advanced Nitrox Decompression Procedures) in Sidemount-Konfiguration.

SSIlogo redblack.png

XR WRECK

Wenn es ums Tauchen geht, bietet Bali eines der bekanntesten Wracks der Welt - die USAT LIBERTY. Die Liberty ist jedoch ein größtenteils offenes Wrack und ist nur bedingt zum Penetrationstauchen geeignet. Das geht viel besser am Boga-Wrack, das, nur zehn Minuten von Big Fins entfernt, eine tolle Gelegenheit zum Wracktauchen bietet. Die Boga wurde 2011 zusammen mit einem Jeep und anderen Objekten gesunken und ist der perfekte Hindernisparcours für das XR Wreck-Programm. Der Kurs wurde entwickelt, um Tauchern die richtigen Werkzeuge zum sicheren Eindringen in Wracks bis zu einer Tiefe von 40 m zu bieten.

Das Extended Range Wreck Programm bietet Dir das Wissen und die Skills, um unabhängig begrenzte Penetrationstauchgänge in Wrack Overhead Environments zu planen und durchzuführen. Advanced Diver können danach Wracktauchgänge bis zu ihrem Tiefenlimit von 40m ohne Dekompressionsstops, XR-zertifizierte Taucher können damit im Rahmen ihrer zertifizierten Tiefen- und Dekolimits planen.

 
 
SSIlogo redblack.png

GAS BLENDER

Oft übersehen, aber ein wichtiges Training ist der SSI Gas Blender. Die Gase, die Taucher unter Wasser atmen, sind DIE Lebensgrundlage. Dieses Programm unterrichtet die Fertigkeiten und Konzepte die erforderlich sind, um sicher Nitrox und heliumbasierende Trimix Gasmische für Mischgastauchen zu blenden. Wer sich mit Gasmixern auskennt, weiß, wie wichtig Präzision im Tec-Tauchen ist, ebenso wie die innere  Ruhe.  Das gilt besonders für Dekompressionstauchgänge, bei denen die Zusammensetzung von Gasen wie Nitrox 50, Nitrox 80, Trimix 18/35 zu den wichtigsten Komponenten bei der  Tauchplanung wird. Besonders Teamtauchern und Tauchbasen ist sehr daran gelegen, Gase und Gasmischungen zu verstehen. Auch Dive Master machen diesen Kurs, wenn sie eine professionelle Karriere in der Tauchbranche anstreben. Es ist offMan kann nicht genug betonen, wie wichtig diese Skills sind.

SSIlogo redblack.png

XR NITROX 40M

Das XR Nitrox-Programm ist bei Unterwasserfotografen beliebt, die sich mehr Nullzeit für die perfekte Aufnahme wünschen. Das XR Nitrox-Programm ermöglicht es Tauchern, einen nicht beschleunigten Deko-Tauchgang mit dem verfügbaren Rückgas zu planen, wobei die erforderlichen schrittweisen Deko-Stops nicht länger als 15 Minuten dauern. Wir empfehlen, das XR-Nitrox-Programm mit dem XR-Sidemount-Kurs zu kombinieren, um diekte die Skills für  die perfekte Trimmung zu erlangen.

Der Kurs ist auch bei Sporttauchern in Kombination mit der Deep Dive Specialty beliebt.  Das Deep Specialty Programm bildet Taucher dazu aus, bis zu 40m tief zu tauchen. In dieser Tiefe stellt man schnell fest, dass die Nullzeit sehr restriktiv ist. Mit dem XR Nitrox-Programm lassen sich die Nullzeiten erweitern. Tieftauchgänge mit abgestufter Dekompression bieten ein zusätzliches Maß an Sicherheit und Kontinuität, so dass Deep Specialty-Studenten 40-Meter-Tauchgänge vollständig erleben können. Daumen hoch für alle Taucher, die ihr Deep Specialty mit dem XR Nitrox Programm kombiniert haben!

SSIlogo redblack.png

EXTENDED RANGE 45M

Aufgrund der globalen Erwärmung suchen Meeresbewohner zunehmend Schutz in tieferen Gewässern. Andere, größere Meereslebewesen wie die Mondfische (Mola Molas) halten sich generell unterhalb der Grenzen für Sporttauchgänge auf. Und dann gibt es noch diejenigen Taucher unter uns, die einfach ein bisschen tiefer gehen wollen, um sich von anderen Tauchern zu entfernen und die Schönheit der Korallenbänke mit engen Freunden in ihrem eigenen Raum und in ihrer eigenen Zeit zu erleben.

Egal, was Dich dazu motiviert, tiefer hinabzutauchen, die Extended Range-Zertifizierung ist auf jeden Fall Dein Weg dorthin. Hier lernst Du die Planung und Durchführung längerer, sichererer Tauchgänge in Tiefen bis zu 45m. Außerdem vermittelt der Kurs die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um Dekompressionstauchgänge durchzuführen. Es geht in diesem Kurs um viel mehr als nur darum, möglichst tief zu tauchen. Taucher sind danach in der Lage, Deko-Tauchgänge auch in geringer Tiefe mit einer schrittweisen Dekompression von bis zu 25 Minuten durchzuführen. Dies ist besonders vorteilhaft, um einen Tauchplatz wie die USAT Liberty in Tulamben Bali vollständig zu erleben. Als „normaler“ Sporttaucher wird man die Korallenbänke auf 27m im „Liberty Garden“ nie richtig  bewusst und in vollen Zügen erleben können; die Nullzeit reicht dazu nicht aus.

 Der dynamische XR-Kurs bereitet Taucher mit interessanten physiologischen Theorien vor und Du wirst davon fasziniert sein,  was für eine erstaunliche „Maschine“ unser Körper ist. Basierend auf den neuesten medizinischen Erkenntnissen empfehlen wir dringend, Trimix (NUR MIT SSI ERHÄLTLICH) für dieses Programm zu verwenden. Helium ist ein teures Gas, doch das Verständnis, das man als Trimix-Taucher über die Verwendung von Helium und anderen Gasen enthält, ist ein wichtiger Bestandteil, der Dich zu einem richtig guten Tec-Diver machen wird.

 
 
SSIlogo redblack.png

TECHNICAL EXTENDED RANGE 50M (luft)/60M (trimix)

TXR50m (Luft) und 60m (Trimix)

Es ist bekannt, dass die Tauchplätze in Tulamben von allem etwas zu bieten haben - von den begehrtesten Nacktschnecken bis hin  zu scheuen Fuchshaien und Hammerhaien. Für Sporttaucher leben die Haie zumeist in unerreichbarer Tiefe. Aber bei Big Fins verbringen wir viel Zeit mit dem Training, um diese großen Fische zu sehen. Die Aussicht darauf, sogar Meereslebewesen dieser Größenordnung erblicken zu können, macht das Training lohnenswert. Das Technical Extended Range bietet Dir die Möglichkeit, ihre im XR-Programm erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten weiter auszubauen. Bei TXR wird mit zwei zusätzlichen Stage Tanks getaucht, das bedeutet mehr Sicherheit in Hinblick auf die Gase und Tiefenlimits. Das 60m-Programm ist ein obligatorischer Trimix-Kurs, in dem Kandidaten Helium für Dekompressionstauchgänge verwenden, um den Einfluss von Stickstoff in der Tiefe zu verringern. Auch hier spielt Helium mit dem Fortschritt der Medizin und dem aktuellen Wissen über die Gasdichte und ihre Auswirkungen eine zentrale physiologische Rolle, damit Taucher Tiefen mit höheren Sicherheitsgrenzen erreichen können. Dieses Programm ist sehr beliebt bei Tauchern, die ihr erweitertes Angebot abgeschlossen haben und berühmte Wracks auf der ganzen Welt erforschen möchten, die tiefer als 50m liegen.

 
SSIlogo redblack.png

SCR DIVE/XR

Der Luftverbrauch von Tauchern ist individuell, jeder hat seine eigene  SAC-Rate (Surface to Air Consumption). Im Allgemeinen neigen Anfänger,  Männer, größere Individuen und „beladene“ Taucher (z. B. Fotografen) dazu, ihre Tanks schneller als andere zu „leer zu atmen“ – oft zum Unmut ihrer Dive Buddys. Mit der Einführung des Horizon SCR haben Mares und Revo einen halbgeschlossenen Rebreather mit REVO-Technologie auf den Markt gebracht,  der  Tauchern mehr Tauchfreiheit bietet. Der Horizon SCR soll die Tauchdauer um das 3- bis 8-fache verbessern und ist unsere neueste Ergänzung zu unseren Trainingsprogrammen. Die einfache Bedienung bedeutet, dass auch „neue“ Taucher, die ihren Open Water Kurs sowei die  Nitrox und Deep Dive Specialties

Absolviert  haben, bereits mit dem Training an diesem revolutionären Gerät beginnen können. Obwohl wir vermuten, dass es bei vielen Tauchern sehr beliebt sein wird, bedeutet das ergonomische Design, dass Taucher, die das Makro-Leben fotografieren, die größten Vorteile für den Horizon haben werden. Im Gegensatz zu CCR-Geräten ist die Horizon weitaus wirtschaftlicher und kann sowohl für Nullzeit- als auch für Deko-Tauchgänge zertifiziert werden.